· 

Bewertungen - das Gefängnis deiner Gedanken, oder unendlich viele Möglichkeiten?

by bibiana scalcinati
by bibiana scalcinati

Hallo, liebe Seele!

Heute komme ich mit einem neuen "blogpost" zu dir. Wie wir ja bereits erfahren haben, bist du, liebe Seele ein grenzenloses, weites Wesen. Jetzt frage ich dich würde ein grenzenloses weites Wesen bewerten?  Bewertungen jeder Art sind immer ein Vergleich. Du vergleichst dich mit anderen, andere untereinander, oder aber du wirst verglichen. Was macht das mit dir? Es erzeugt Druck. Und nun liebe Seele, tut dir Druck, fortwährender der Druck gut? Dieses Gefühl, die Bewertung halten, oder sogar verbessern zu müssen? Ist der Druck gut für deine Seele, deinen Geist oder deinen Körper? Ich glaube das brauche nicht ich dir zu beantworten, sondern wenn du in dich gehst wirst du die Antwort in dir finden. 

Bewertungen bedeuten auch immer etwas oder jemanden ab- oder auch aufzuwerten.  Du bist besser als ich, oder ich bin besser als du, er ist besser als sie - in welchem Thema, in welchem Belangen auch immer - es erzeugt Kampf. Was macht dieser Kampf mit dir? Tut er dir und deiner Seele, deinem Geist und deinem Körper gut? Tut er deinen zwischenmesnchlichen Beziehungen gut?  Was wäre wenn jeder einzelne in seiner Gesamtheit gleichwertig wäre? Weil jede/r unter uns ein vollkommenes Wesen ist, mit unterschiedlichem Potenzial? (ich vermeide hier die Worte Stärken und Schwächen, denn auch das wäre eine Bewertung). Was wäre wenn wir uns alle miteinander in unserer Vollkommenheit ergänzen?

Ist es wirklich relevant wer, was, wie kann? Ist es nicht so, dass es darum geht, dass zu leben was dir Freude bereitet? Was deine Leidenschaft erweckt? Wo du der Menschheit ein Dienst bist - völlig wertfrei? Sodass die Freude dein größter Motivator ist? Und du mit dieser Freude bereit bist das allerbeste zu geben? Freude statt Druck? Wie fühlt sich das an?

Was ist, wenn sich deine Talente im Zuge deines Lebens verschieben, bzw. erweitern? Vielleicht kannst du etwas sehr gut, aber vielleicht kannst du etwas anderes noch viel besser, vielleicht bereitet dir das noch mehr Freude und auch deinem Umfeld...aber viellicht würdest du das nie entdecken, weil du einfach in der Bewertung, dass du das sehr gut kannst, oder, dass du etwas schlecht machst stecken bleíbst.  Es gibt dann nach oben hin anscheinend keine Erweiterungen mehr. Diese Bewertungen haben all deine Zweifel angeafcht. Aber der Raum nach oben hin ist immer offen. Besinne dich auf deine Essenz, auf deine Freude, auf deine Talente und verabschiede dich davon es zu bewerten, dich zu bewerten, andere zu bewerten...Lass deine Freude, deine Leidenschaft dein Antrieb, dein Leuchtfeuer sein und öffne dich für neue, unendlich viele Möglichkeiten! Kann nicht Leistung, über Freude kommen?

 

 Sei gegrüßt, du wundervolles, grenzenloses, weites Wesen

Bibiana